Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Restrukturierung des Grenz-Archivs

— abgelegt unter:

Restrukturierung des Grenz-Archivs

Restrukturierung des Grenz-Archives

Ab dem 01.10.2012 wurde im Rahmen von Modul 2 des Forschungsprojekts „Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung – Siedlungsarchäologische Grundlagenforschung zur Eisenzeit im Baltikum“ mit der Restrukturierung des im Archäologischen Landesmuseum der Stiftung Schleswig-Holsteinische Lanedesmuseen Schloss Gottorf aufbewahrten Nachlasses von Rudolf Grenz angefangen. Das sogenannte Grenz-Archiv stellt eine der wichtigsten Forschungsquellen für das Territorium der ehemaligen deutschen Provinz Ostpreußen dar und wird demzufolge intensiv bei der modernen Auseinandersetzung mit den vor 1945 bekannten archäologischen Denkmalen in der Region verwendet (mehr zum Thema s. in der Beschreibung des Akademieprojekts Baltikum).

Das Ziel der aktuellen Restrukturierung ist die optimierte wissenschaftliche Nutzbarkeit des Archivs. Zudem werden die Archivalien gescannt und somit die wertvollen Informationen elektronisch gesichert.

Die Arbeitsmaßnahmen werden durch Dr. Jaroslaw A. Prassolow (ZBSA) und Dr. Thorsten Lemm (ALM) durchgeführt. Wir bitten um Verständnis, dass die Nutzung des Archivs während der Restrukturierungsarbeiten nur sehr eingeschränkt bzw. nur nach einer vorherigen Absprache mit den genannten Mitarbeitern möglich ist.

Artikelaktionen