Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Cluster Maritime Kommunikation

— abgelegt unter:

Im Forschungsgebiet des ZBSA prägten Ostsee und Nordsee die kulturelle und politische Entwicklung im besonderen Maße. Diese Meere können als Kommunikationsräume betrachtet werden – je nach Forschungsperspektive und je nach Nutzung und Anbindung des maritimen Milieus durch die jeweilige Gesellschaft in unterschiedlicher Ausprägung und Intensität. Die Strukturierung dieser Kommunikationsräume, die Transport- und Fortbewegungsmittel, die Einrichtung fester Hafenplätze, die Reichweite und die soziokulturelle und politische Bedeutung des Handels und von Konflikten entlang maritimer Routen sind zentrale Forschungsaspekte dieses Clusters.

Ausgewählte Kleinfunde vom vermeintlich römischen Landeplatz Bentumersiel
Dr. Nina Lau, Dr. Andreas Rau
Birka’s Harbour in Excavation and Surveys
Dr. Sven Kalmring
Die frühmittelalterliche Siedlung von Wiskiauten/Mohovoe
Dr. Timo Ibsen
Häfen im Nordatlantik (800–1300 AD): Hafenuntersuchungen auf den Shetland-Inseln und in Grönland
DFG Projekt SPP-Häfen, PD Dr. Natascha Mehler, Joris Coolen M.A., Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim
The Leiruvogur Harbor Research Project
Prof. J. Byock, Prof. C. von Carnap-Bornheim, Dr. S. Kalmring und Dr. D. Zori
Vergleichende Studien zu frühmittelalterlichen Hafenanlagen (abgeschlossen)
Dr. Sven Kalmring
Artikelaktionen