Skip to content. | Skip to navigation

Sections
Personal tools

Gudme/Gudhem-Workshop (April 2010)

Dr. Alexandra Pesch und Dr. Oliver Grimm

Gudme auf Fünen ist ein in der nordeuropäischen Forschung heute weithin bekannter und herausragender archäologischer Zentralplatz aus dem ersten Jahrtausend n. Chr. Übersetzt bedeutet der Ortsname (ehemals Gudhem) "Heim der Götter". Es ist überraschend, daß es insgesamt zehn weitere Orte dieses Namens in Nordeuropa gibt, die zwar von Namenkundlern diskutiert, bisher jedoch niemals gemeinsam von archäologischer Seite einer zusammenfassenden Analyse unterzogen worden sind. 

Gudme/Gudhem Orte in Skandinavien

Der Gudme-Workshop des ZBSA im April 2010 setzte sich zum Ziel, die betreffenden Fundplätze archäologisch zu betrachten und übergeordneten archäologischen, religionswissenschaftlichen und namenkundlichen Fragestellungen nachzugehen. An zwei Tagen diskutierte der Kreis von rund 20 Wissenschaftlern aus Norwegen, Schweden, Dänemark und Deutschland intensiv und konstruktiv.

2011 wurde mit der Veröffentlichung der Beiträge eine neue Tradition von Workshop-Publikationen am ZBSA eröffnet:

Oliver Grimm/Alexandra Pesch (Eds.): The Gudme/Gudhem Phenomenon. Papers presented at a workshop organized by the Centre for Baltic and Scandinavian Archaeologie (ZBSA), Schleswig, April 26th and 27th 2010. Neumünster 2011.

 

Document Actions
x
Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen. Einverstanden!