Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

SFB 1266, TransformationsDimensionen

— abgelegt unter:

Der SFB 1266 „TransformationsDimensionen – Mensch-Umwelt Wechselwirkungen in Prähistorischen und Archaischen Gesellschaften“ erforscht aus diachroner Perspektive Transformationsprozesse unterschiedlich strukturierter Gesellschaften und Umweltbedingungen zwischen 15.000 und 1 v. Chr. In diesem Zeitraum fanden entscheidende Entwicklungen der Menschheitsgeschichte statt, die vom paläolithischen Basislager am Eisrand zu ersten staatlichen Strukturen wie der ägäischen Polis führten.

Die diesem Prozess innewohnenden Entwicklungsschritte verliefen je nach Zeit und Region völlig unterschiedlich, führten aber letztlich zu wiederholten Transformationen. Als Transformation werden Prozesse definiert, die substantielle und dauerhafte Reorganisationen sozioökonomischer Interaktionsmuster von Mensch und Umwelt bewirkten. Solche Transformationen sind in zeitlich, räumlich und sozial unterschiedlichen Dimensionen fassbar. Dementsprechend werden im SFB hochqualitative archäologische und paläoökologische Archive untersucht, die sich in unterschiedlichen Landschaften unter verschiedenen sozialen Konstellationen finden, zwischen Mittelmeer und Nordsee in der steinzeitlichen Jagdstation und der antiken Stadt. Um die sozial-ökologische Dimension von Transformationen zu erfassen und zu interpretieren, werden Kombinationen aus archäologischen und paläoökologischen Methoden angewendet und stetig weiterentwickelt.

Das Verbundprojekt vereint Forschungen am ZBSA mit transdisziplinäre organisierten Forschungstätigkeiten an acht Instituten der CAU Kiel (Geographie, Geowissenschaften, Klinische Molekularbiologie, Ökosystemforschung, Informatik, Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie, Philosophie), der Johanna-Mestorf-Akademie sowie dem Museum für Archäologie Schloss Gottorf.

SFB-Projekt: Bayesian chronological modelling of the transition from Bronze Age to Iron Age (SFB 1266, G1)
cand. scient. Helene Agerskov Rose
SFB-Projekt: Transformationsprozesse spezialisierter Wildbeutergruppen (SFB 1266, B2)
Dr. Harald Lübke, Dr. Ulrich Schmölcke, Dr. John Meadows, Dr. S. Hartz (ALM)
SFB-Projekt: Bayesian chronological modelling of the transition from Bronze Age to Iron Age (SFB 1266, G1)
cand. scient. Helene Agerskov Rose
Bayesian chronological modelling of the early Iron Age in Southern Jutland, Denmark (SFB 1266, G1)
cand. scient. Helene Agerskov Rose
SFB-Projekt: Pioneers of the North: Transitions and Transformations in Northern Europe evidenced by High-Resolution Datasets (c. 15000–9500 BCE) (SFB 1266, B1)
PD Dr. Berit V. Eriksen, Dr. Sonja B. Grimm, Dr. Mara-Julia Weber, Sascha Krüger M.A.
SFB-Projekt: Estimated subsistence potential of lateglacial landscapes (SFB 1266, B1)
Sascha Krüger M.A.
Artikelaktionen
Aktueller Hinweis!

Das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie arbeitet aufgrund der Corona-Krise ab dem 17.3.2020 überwiegend im Homeoffice. Unter den bekannten Mailadressen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar.

Daher haben auch Gastwissenschaftler zur Zeit keinen Zugang zu unseren Räumlichkeiten. Bitte wenden Sie sich zu gegebener Zeit an die bekannten Ansprechpartner.

Siehe auch:https://landesmuseen.sh/de/coronavirus

 

From 17/3/2020 the staff of the Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology will be mainly working from home due to the Corona crisis. The employees can be reached under the known email addresses.

For this reason, guest researchers do currently not have access to our facilities. Please get in touch with the known contact persons in due course.

See further: https://landesmuseen.sh/de/coronavirus

 
x
Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen. Einverstanden!