Skip to content. | Skip to navigation

Sections
Personal tools

Claus von Carnap-Bornheim erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Budapest

— filed under:

Claus von Carnap-Bornheim erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Budapest

Übergabe der Urkunde zur Ehrendoktorwürde (Foto: Universität Budapest).

Der Senat der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest, Ungarn, hat Prof. Claus von Carnap-Bornheim am 10. Mai 2019 in einer feierlichen Zeremonie in der Aula Magna die Ehrendoktorwürde für seine Verdienste in der archäologischen Forschung verliehen.
Die Laudatio hielt der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Gábor Sonkoly. Er würdigte die Erfolge und Fortschritte, die v. Carnap-Bornheim in seiner Laufbahn durch seine wissenschaftlichen Tätigkeiten und sein organisatorisches Talent, internationale Forschergruppen und interdisziplinäre Forschungen zu vernetzen, für die archäologische Wissenschaft erzielen konnte. Neben v. Carnap-Bornheims Professur an der CAU in Kiel und der Direktorentätigkeit für die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen wurde insbesondere die Gründung des Zentrums für Baltische und Skandinavische Archäologie hervorgehoben.
Dies spiegelt sich auch auf der kunstvollen, von Hand geschriebenen und auf Latein verfassten Urkunde wider, die v. Carnap-Bornheim vom Rektor der Universität, Prof. Dr. László Borhy verliehen wurde.
In seiner Dankesrede betonte v. Carnap-Bornheim, dass die moderne Archäologie eine interdisziplinäre Wissenschaft sei, die die Ergebnisse unterschiedlichster Disziplinen vereinigt. Grundsätzlich müsse die universitäre Lehre und Forschung diese weiten Horizonte für die Studierenden öffnen. Grundlage hierfür sei eben auch jene starken wissenschaftlichen Beziehungen, die seit vielen Jahren zwischen den Budapester und den Schleswiger archäologischen Institutionen bestünden.
Drei weitere internationale Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen bekamen an diesem Tag ebenfalls die Ehrendoktorwürde verliehen und hielten jeweils ein dankendes Grußwort.
Von Seiten der Universität Budapest hielt der Philologe Dr. Zsigmond Ritoók einen Festvortrag über Homers Dichtungen. Ein musikalisches Programm des Universitätschores und -orchesters gab der ohnehin schon sehr feierlichen Zeremonie einen würdigen Rahmen.

Document Actions
Aktueller Hinweis!

Das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie arbeitet aufgrund der Corona-Krise ab dem 17.3.2020 überwiegend im Homeoffice. Unter den bekannten Mailadressen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar.

Daher haben auch Gastwissenschaftler zur Zeit keinen Zugang zu unseren Räumlichkeiten. Bitte wenden Sie sich zu gegebener Zeit an die bekannten Ansprechpartner.

Siehe auch:https://landesmuseen.sh/de/coronavirus

 

From 17/3/2020 the staff of the Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology will be mainly working from home due to the Corona crisis. The employees can be reached under the known email addresses.

For this reason, guest researchers do currently not have access to our facilities. Please get in touch with the known contact persons in due course.

See further: https://landesmuseen.sh/de/coronavirus

 
x
Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen. Einverstanden!