Stellenanzeigen

Das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
für die Drittmittelsachbearbeitung mit Reisekostenabrechnung und Beschaffung
(Teilzeit, 19,35 Stunden/Woche, zunächst befristet bis 31.12.2023)

Das ZBSA ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf angesiedelt. Für unsere Drittmittelprojekte und die damit verbundenen Aufgaben suchen wir Sie zur Unterstützung unseres Teams.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung von Drittmittelprojekten einschließlich Erstellung von Verwendungsnachweisen nationaler und internationaler Zuwendungsgeber (z. B. DFG, EU)
  • Unterstützung des inländischen und ausländischen wissenschaftlichen Personals bei verwaltungsbezogenen Fragen während der Antragstellung und im laufenden Projekt
  • Abrechnung von Reisekosten (In- und Ausland) nach BRKG und Vorbereitung von Beschaffungsvorgängen

Sie bringen mit

  • Durch Ausbildung bzw. Berufspraxis erworbene Verwaltungskenntnisse, möglichst über die Drittmittelbewirtschaftung oder Reisekostenabrechnung in Hochschulen/Forschungseinrichtungen
  • Die Fähigkeit, strukturiert, sorgfältig und selbstständig zu arbeiten
  • Service- und Teamorientierung
  • Kenntnisse der englischen Sprache sowie gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen

Wir bieten

  • Variable Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobil zu arbeiten, erleichtern Ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L), bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 8
  • Eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld eines jungen Forschungsinstituts in einem sehr guten Arbeitsklima
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL) sowie umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten

Die Stiftung Landesmuseen fördert aktiv die Gleichstellung aller Menschen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 14.12.2022 an Bewerbung@landesmuseen.sh (unsere Datenschutzhinweise finden Sie auf der Homepage). Aus technischen Gründen kann nur eine PDF-Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Für weitere Informationen erreichen Sie Frau Feddersen unter 04621/813 – 336.