Grundlagenforschungen in der naturwissenschaftlichen Archäologie

Methoden und Ergebnisse aus den Fachrichtungen Geophysik, Chemie, Physik und Molekularbiologie haben bei der Interpretation archäologischer Funde und Befunde eine stetig wachsende Bedeutung, und zunehmend werden sie auch zur Erklärung kultur- und gesellschaftsgeschichtlicher Prozesse und Erscheinungen herangezogen. Die eigene innovative Weiterentwicklung und Anpassung solcher naturwissenschaftlichen Methoden speziell für die Archäologie unseres Arbeitsgebietes wie auch die dafür notwendige Grundlagenforschung im breiten Sinne sind wichtige Teile des wissenschaftlichen Arbeitens am ZBSA. Sie erfolgen in enger Kooperation mit naturwissenschaftlichen Instituten und Disziplinen der Partneruniversität CAU sowie anderen internationalen Forschungsinstitutionen.

Der Forschungsschwerpunkt ist dem Themenbereich Mensch und Umwelt zugeordnet.