Stine Detjens M.Sc.

Stine Detjens

E-Mail: stine.detjens@zbsa.eu • Telefon: +49/(0)4621/813 – 601 • Fax: +49/(0)4621/813 – 535

Ich bin Mitglied des SFB 1266: „TransformationsDimensionen – Mensch-Umwelt Wechselwirkungen in Prähistorischen und Archaischen Gesellschaften“.

Wir nehmen eine langfristige Perspektive ein, von 15.000 v. Chr. bis 1 v. Chr., um Transformationsprozesse in einer entscheidenden Periode der Menschheitsgeschichte zu untersuchen, von spätpleistozänen Jäger- und Sammler-Gruppen bis hin zur Ausbildung früher Staaten.

Mein Dissertationsprojekt ist innerhalb des Teilprojekts B1 angesiedelt, welches sich mit kulturellen und sozio-ökonomischen Transformationen mobiler Wildbeutergemeinschaften im Kontext unterschiedlicher und sich ändernder Umweltbedingungen während des Prozesses der Kolonisierung des nordeuropäischen Raumes im Spätpaläolithikum befasst.

Lies mehr über mein Dissertationsprojekt “Machine Learning basierte Rekonstruktion von Paläolandschaften zur verbesserten Interpretation von Mensch-Umwelt-Beziehungen”:
 https://zbsa.eu/machine-learning-based-reconstruction-of-palaeolandscapes/ 

 

Forschungsinteressen

Marine Geophysik, Archäogeophysik, Geoarchäologie, Mensch-Umwelt-Interaktion, Künstliche Intelligenz

 

Ausbildung

2018 – 2020 Master in Geophysik an der Universität zu Kiel
Titel der Arbeit: “Shallow water 3D seismic attribute analysis of medieval archaeological features in Southern Schleswig, Germany”

2014 – 2018 Bachelor in Physik des Erdsystems: Meteorologie – Ozeanographie – Geophysik an der Universität zu Kiel
Titel der Arbeit: “Using ground penetrating radar to image meerkat burrows (Suricata suricatta)”

 

Expeditionen

FS Maria S. Merian – Januar/ Februar 2021 – MSM98/2 – HELGLA+TAMPEN: Tampen-Rutschung vor Norwegen/Deutscher Nordsee-Sektor

FS Maria S. Merian – Juni/ Juli 2019 – MSM84 – LABRADOR-GLACIALS: Labradorschelf/Lake Melville

 

Berufserfahrung

Seit 2021 Doktorandin am ZBSA

2019 Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Marine Geophysik und Hydroakustik an der Universität zu Kiel, Projekt MSM 84

2018–2019 Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Angewandte Geophysik an der Universität zu Kiel, Projekt Angus II

2016 Praktikum am Deutschen GeoForschungsZentrum, Potsdam, Sektion 2.3 Erdmagnetfeld