Bear and human: facets of a multi-layered relationship (Bär und Mensch)

Die prominente Rolle der Bären in der Geschichte der Menschheit wird in der Forschung in ganz unterschiedlichen Fachbereichen diskutiert. Das Ziel der Konferenz über ‘Bär und Mensch: Facetten einer vielschichtigen Beziehung’ (Mitte Oktober 2018 im Orsa Wildtierpark, Dalarna, Schweden) war das bessere Verständnis dieser Beziehung im Zeitraum von den späten Jägern und Sammlern bis in die Moderne, unter Einschluss von Biologen und einem breiten Spektrum an Geisteswissenschaftlern. Der geographische Schwerpunkt lag in Nordeuropa unter besonderer Berücksichtigung höchst aufschlussreicher Funde aus Schweden. Die rund 20 Vorträge hatten eine begrenzte Länge (20 Minuten), jeweils gefolgt von einer offenen Diskussion (10 Minuten). Daraus entwickeln wir eine wesentlich erweiterte Peer-Review-Publikation, die mit ihren geschätzt 60 Beiträgen zu einer breit gefächerten und bisher einzigartigen Synthese für das betrachtete Thema führen und für viele Jahre ein Standardwerk für Nordeuropa werden soll.

Themenbereiche

Mensch und Umwelt

 
 
Forschungsschwerpunkte

Jagd- und Fischereigeschichte

Mitarbeiter

Leitung:
Dr. Oliver Grimm

Mitarbeiter:
Dr. Daniel Groß
PD Dr. habil. Ulrich Schmölcke
Prof. Dr. Alexandra Pesch

 
 
In Kooperation mit

viele Dutzend Kooperierende im In- und Ausland