Raptor on the fist – falconry and related imagery throughout the millennia on a global scale

Beizjagdgeschichtsforschung am ZBSA

Seit Jahren schon werden am ZBSA Forschungen zur Falknereigeschichte vorangetrieben, in einer Zusammenarbeit von FalknerInnen mit WissenschaftlerInnen, die im Rahmen von Workshops zusammenkommen.

Cover - Raptor on the fist

Die Tagung von 2014 am ZBSA führte zu dem ersten, sehr breit angelegten und englischsprachigen Buch (2018) über Falknerei und Greifvogelsymbolik, durch die Jahrtausende und über Kontinente hinweg.

Die Tagung im Jahr 2018 an der New York University Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) galt der konzentrierten, kritischen Betrachtung von Greifvogel- und Falknereiabbildungen, erneut raum- und zeitübergreifend. Das reich bebilderte, englischsprachige Buch zum Thema erscheint am 04. August 2020.

Für beide Bücher gilt: Es gab eine ältere Zeit noch ohne Falknerei, aber mit Greifvogelsymbolik, wogegen Falknerei aus jüngerer Zeit nie nur Jagd war, sondern oft Symbolik mit sich führte.

 

Das neue, zweite Buch

Oliver Grimm (ed.), in cooperation with Karl-Heinz Gersmann and Anne-Lise Tropato, Raptor on the fist – falconry, its imagery and similar motifs throughout the millennia on a global scale. Publication in considerable extension of a conference at the New York University Abu Dhabi (NYUAD) in the United Arab Emirates, March 5th to 8th 2018. Advanced studies on the archaeology and history of hunting, vol. 2.1-2.2 = Advanced studies in ancient iconography II, edited by the ZBSA/Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology in the Foundation of the Schleswig-Holstein State Museums, Schloss Gottorf, Schleswig, Germany, and NYUAD/New York University Abu Dhabi, United Arab Emirates, made possible by generous support of the International Fund for Houbara Conservation (IFHC, United Arab Emirates) and the Emirates Falconers‘ Club (EFC, United Arab Emirates) (Kiel/Hamburg 2020).

Zum Inhaltsverzeichnis

Zur Zusammenfassung

Themenbereiche

Mensch und Artefakt

 
 
Forschungsschwerpunkte

Jagd- und Fischereigeschichte, Bildforschung

Mitarbeiter

Leitung:
Dr. Oliver Grimm

 
 
In Kooperation mit